Hagenbecks Tierpark Zoo

Seit Jahren wollte ich schon einmal wieder zu Hagenbeck gehen.
Letztes Jahr wollte ich es dann mit meinem Vater (91 Jahre alt jetzt) machen, aber es ergab sich nicht.
Kürzlich fragte ich „was machst du denn heute Schönes mit Frau P.?“, die mit ihm einen Nachmittag in der Woche Ausflüge unternimmt. „Ich wollte mal wieder zu Hagenbeck.“

Halt! Nein. „Oh, bitte nicht. Da möchte ich doch so gern mit dir zusammen hin!“ Das war knapp.

Und so sind wir nun diese Woche im Tierpark gewesen. Beide eine Ewigkeit lang nicht. So lange, dass damals der Einlass über das jetzt alte Hauptportal stattfand, welches sich nun mitten im Zoo befindet.

An sich beides schöne Wörter, Zoologischer GARTEN und TierPARK – und es ist auch so schön dort. Deshalb darf es auch gern etwas teuer sein. 20€ Eintritt pro Person. „Wollen wir hier übernachten?“ fragt der Senior daraufhin scherzhaft.

Er wollte ins Aquarium. Tja, dafür also mit dem Tierpark, bräuchte man gut 3 Stunden, das würden wir nicht mehr schaffen (Ankunft gegen 16 Uhr, Schliessung des Parkes um 18 Uhr Ende September). Das ist aber nicht schlimm, denn das Aquarium, den Innenraum, können wir uns auch bei schlechtem Wetter noch ansehen, dann kommen wir wieder.

Vor der Tür gibt es übrigens zwei Behindertenparkplätze von der Stadt, einer war noch frei für uns. Auf der anderen Straßenseite befindet sich ein großes (kostenpflichtiges) Parkhaus für die Zoobesucher.
Weil es praktisch ist, hab ich den Rollstuhl mitgenommen. Das Schieben „geht so“ auf den Schotterwegen, es ist halt schon hügelig. Alles aber kein Problem. Weil wir am allerallerletzten Sommernachmittag da sind und Wochentag ist, ist es nicht voll, das freut mich.

Mit den Eintrittskarten bekommen wir einen Lageplan ausgehändigt. Es sind 8 Kilometer! Das schaffen wir nicht nur zeitlich nicht, sondern ich nicht mal ohne Rollstuhlschieben. Geschweige denn wenn ich alleine spazierte, zu faul.

Priorität für mich: Zebras! Ich bin vernarrt in das Aussehen von Zebras.
Ja und dann rollen wir gemütlich gemächlich durch Hagenbecks Tierpark, die Sonne scheint und wirft tolles Licht auf die Tiere, es ist warm, ich bin glücklich. Und zwischendrin gibt´s ne Krakauer und 2x Langnese.

Ich erinnere dunkel einen Spielplatz aus Kindertagen (von wegen Eis), den haben wir nicht passiert. Aber es gab für uns beide einige Dejá Vus. Vielleicht waren mein Vater und ich auch zuletzte zusammen dort, als ich klein war? Ich weiss es nicht, er auch nicht, ist ja auch egal. Wir haben Spass, sehen schöne Tiere faulenzen, und ich freue mich, dieses wichtige Stück Hamburg end-lich einmal wieder besucht zu haben!

Webseite des Tierparks
Hagenbeck bei Wikipedia

Und jetzt die Fotos der bezaubernden Tiere!

Mein Lieblingstier zuerst, das Zebra. Chapman Zebras, mit bräunlichen Streifen zusätzlich.Hagenbecks Tierpark Zoo

Hagenbecks Tierpark Zoo
Hagenbecks Tierpark Zoo

 

Ein Pinselohrschwein. Was hat die Natur da hübsches erschaffen, die Ohren, der weissen Streifen auf dem Rücken.Hagenbecks Tierpark Zoo

 

Das Afrika-Savannen-Panorama.
Flammingos und Enten, dahinter Zebras und Strausse, danach Elefanten.
Nur mit bloßem Auge zu erkennen.
Hagenbecks Tierpark Zoo Hagenbecks Tierpark Zoo

MandarinenteHagenbecks Tierpark Zoo Hagenbecks Tierpark Zoo

 

Ach, ein Walross und Steine…Hagenbecks Tierpark Zoo
Huch?! 🙂 Der Stein lebt!Hagenbecks Tierpark Zoo
Auch so hübsche Kreaturen! GiraffenHagenbecks Tierpark Zoo Hagenbecks Tierpark Zoo

Da stand er so rum, der Marabu. Wie ein alter Herr in seinem Mantel, dem es kühl ist.Hagenbecks Tierpark Zoo
Ein emsiges Stachelschwein. Tolles Naturspiel, diese gestreiften Stacheln.Hagenbecks Tierpark Zoo Hagenbecks Tierpark Zoo

 

Träge Löwen. Was diese hier wohl denkt?Hagenbecks Tierpark Zoo Hagenbecks Tierpark Zoo

 

Rosane Pelikane am FaulenzenHagenbecks Tierpark Zoo Hagenbecks Tierpark Zoo Hagenbecks Tierpark Zoo

 

Und dann die Paviane. Die erinnere ich noch von früher! 🙂Hagenbecks Tierpark Zoo
Der Mantelpavian. So ein hübsches Tier!
Hagenbecks Tierpark Zoo

 

Dann hatte er keinen Bock mehr auf mich:

Hagenbecks Tierpark ZooHagenbecks Tierpark Zoo Hagenbecks Tierpark Zoo Hagenbecks Tierpark ZooIch schwöre, er hat mich angesehen, keinen Bock auf meine Kamera und sich weggedreht. Hat zwischendrin nochmal geluschert. Herrlich :).
Und man bemerke den wahnsinngen Pelz, den Mantel des Affen im Vordergrund, so hübsch!

Popokissen, angeschwollen
Hagenbecks Tierpark Zoo

 

Bei den Elefanten waren wir ganz zuerst, diese aber schon abgedampft zum Fressen.
Auf dem Rückweg das gleiche Bild. „All I got was…“ dieser Holzelefant. 🙁Hagenbecks Tierpark Zoo

 

Zum Glück entdeckte der Senior noch die Tür zum Elefantenhause!Hagenbecks Tierpark Zoo Hagenbecks Tierpark Zoo

Hier noch ein anderer Pavian, der Mandrillhagenbeck-10
Was für ein hübscher Hase, der Kaninchenhase (und was für ein Name). Hatte ich noch nie gesehen, mit so hübsch braunem Fell.Hagenbecks Tierpark Zoo

Das war unser erstes Tier, der Onager! Kein Esel, kein Pferd – aber so ähnlich. Ich finde ihn sehr hübsch und wir haben ihn lange betrachtet und die Informationen dazu gelesen, auch im Internet.
Frage meines Vaters: wie heisst der wohl in anderen Sprachen?
Hagenbecks Tierpark Zoo

 

Das tolle alte Tor, jetzt im Tierpark gelegen. Was für eine Freude, es nach zig Jahren wiederzusehen und -erkennen. 🙂Hagenbecks Tierpark Zoo Hagenbecks Tierpark Zoo Hagenbecks Tierpark Zoo
Tschüss Ihr Lieben, wir kommen wieder!
Bald, ins (ans, haha) Aquarium & Troparium

 

Carl Hagenbeck und sein Traum. Über den wir uns heute noch freuen können.
Er hat auch ein Buch darüber geschrieben.
Und Hagenbeck hat dieses Jahr (2016) auch ein umfangreiches Buch herausgegeben über den Tierpark!
Toll finde ich auch die Wiederauflage Carl Hagenbecks Buches in Frakturschrift.
Hagenbecks Tierpark Zoo

 

 

Queen Mary 2 passiert Louis C. Jacob
Eimsbütteler Perlen
Hagenbecks Tierpark (Zoo)
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.